Ich hatte ein Problem und die Bahn (DB!) hat es gelöst #APP #DB #L2inc

Es ist Sommer, Zeit für unkomplizierten (Nah)Verkehr und entspannten Feierabend.

Problem: Ich muss zum Treffpunkt

Im Zug in die Stadt Köln wurde mir klar – hier gibt es kein Uber, Taxen ja und keine gute Bahnverbindung.

Da die Sonne schien, entschied ich mich fürs Rad, aber nicht für das Eigene, sondern für das Bahnkonzept „CALL A BIKE„.

Ok, wir investieren 15 MB, 20 Minuten, eine Emailadresse und 6€ (?) Jahresgebühr (Kreditkarte benötigt).

Was ich so noch nicht kannte – ich konnte alles in der Bahn-App regeln.
Früher war es bei der Bahn ein Graus. Viele Konten, viele Passwortregeln und das Zugticket kann immer noch nicht während der Fahrt gelöst werden…

Was soll ich sagen, es lief.

Anmeldung per App > Kreditkartennummer angeben > Anmeldeemail bestätigen > fertig

Keine Medienbrüche, schneller Prozess und ich konnte noch im Zug ein Fahrrad direkt am Bahnhof reservieren.

Was früher nicht ging – Fahrrad in der App suchen, frei schalten und eine aktiver Verlauf wie die Buchung läuft und verlief.

Klar, transparent, faire Preise und einfach  – so gefällt das!

Jederzeit wieder. Danke DB!

Beste Grüße,
Mario

— Vorsicht, aber hier wird es nerdig —

PS: Localbusiness und Maps sind zurecht die Apps der Zukunft. Virtual reality ist die größte Blase – geht mal wieder ein Bier trinken 🙂

Kommentar verfassen